Hier fehlt das Ortsschild von Zeisdorf! Z  e  i  s  d  o  r  f  .  d  e

      Sie befinden sich hier:   Startseite    =>    Wissenswertes
Zur Startseite
Termine & News
Aktuelle Ansichten
Historische Bilder
Ortschronik
Anreise
Interessante Links
Wissenswertes

Impressum
© ARo 2006 - 2017
W i s s e n s w e r t e s
... Zeisdorf entstand um ca. 400 und wurde zuerst Alkozesdorf (Siedlung des Anführers Alkozo) genannt.
   
... 786 erfolgte die erste urkundliche Erwähnung als Zesdorf (vermutlich Abkürzung für Alkozesdorf?), später Cisdorf und dann Zeisdorf.
 
... Einige noch heute in Zeisdorf lebende Familien können Ihre Stammbäume teilweise bis 1575 oder 1697 nachweisen.
 
... Häuser und Einwohnerzahl sind in den letzten 400 Jahren überraschend stabil geblieben:
28 Häuser 1575                        =>            34 Häuser 1995
ca. 100 Einwohner 1575          =>            82 Einwohner 1995
   
... Zeisdorf hatte bereits 998 eine Kapelle. Später wurde an der gleichen Stelle die Kirche errichtet.
   
... Zeisdorf war früher ein "geteiltes" Dorf!!!
Alle Gehöfte auf der rechten Seite des Klefferbaches gehörten zu Wohlmirstedt und waren über den Weg am Bach mit Wohlmirstedt verbunden.
Die Gehöfte auf der linken Seite des Klefferbaches gehörten zu Allerstedt mit der Verbindung über den Schwalmrain.
Die Verbindung über das Kreuzchen ist erst später entstanden!
 
... Bis 1945 gab es im heutigen Polen noch zwei weitere Ortschaften mit dem Namen Zeisdorf. Heute haben beide Ortschaften polnische Namen:
Im polnischen Teil der Niederlausitz, bis 1945 Land Brandenburg, liegt Cisowa und gehört zur Stadt Żary (deutsch Sorau).
Cieciszów liegt in Schlesien, im Kreis Szprotawa (deutsch Sprottau). Das Schloss der Familie von Kessel ähnelt sehr stark dem Schloss der Familie von Helldorff in Wohlmirstedt. Leider ist es heute stark verfallen.